Zum Inhalt springen

Gott heilt einen Bruch am Handgelenk

Ich bin zu Hause hingefallen (Ende November 2013) und habe mir meine Hand verletzt.
Hatte grosse Schmerzen. Bin dann erst eine Woche später zum Arzt.
Dr. Ritter röntgte die Hand und stellte fest, dass das Handgelenk angebrochen ist, und evtl. auch das Kahnbein. Er zog noch Dr. Hitz hinzu. Dieser bestätigte die Aussage Dr. Ritters. Er überwies mich gleich zu weiteren Abklärungen ins Spital Grabs. Dort wurde nochmals geröntgt. 4 Ärzte begutachteten meine Hand. Wieder dieselbe Diagnose, Unsicherheit nach wie vor beim Kahnbein. Man legte mir eine Schiene an, und gab mir einen weiteren Termin beim Handchirurgen ein paar Tage später.
Dazwischen beteten viele Geschwister der Gemeinde um Heilung und Wiederherstellung.
Beim Handchirurgen erneutes Röntgen. Das Röntgenbild wies keine Veränderung mehr auf, weder am Handgelenk noch am Kahnbein! Ich bin überzeugt, dass Jesus meine Hand geheilt hat!
Ich bin im Besitz von schriftlichen Aufzeichnungen der Ärzte, sowohl habe ich eine CD-Röntgenaufnahme, die eindeutig zeigen, dass die Verletzungen da waren.
Netta Hug, Buchs

Events

    • 13. Januar 2021 - Der neue Italienrundbrief
      Der neue Rundbrief von Jürg Luginbühl aus der Italienarbeit ist da. weiterlesen
      • 10. Januar 2021 - Allianzgebetswoche 2021
        Allianzgebetswoche
        10.-17. Januar 2021
        dieses Jahr online weiterlesen
        • 16. November 2020 - Der neue Moldawienrundbrief
          Der neue Rundbrief von Moldawien ist da! weiterlesen
          • 31. Oktober 2020 - COVID-19
            Wir halten uns in unseren Gottesdiensten an das Rahmenschutzkonzept für Gottesdienste und religiöse Gemeinschaften des BAG und bitten die Besucher dafür um Verständnis und Rücksichtnahme, vielen Dank!
            Für mehr Infos siehe das angehängte Schutzkonzept Freikirchen weiterlesen